Kaum bekannte Rossini-Perlen

therossiniprojectII

»Markus Poschner injiziert dem Werk viel Energie und dirigiert spannungsvoll mit einer Frische, die jedes Pathos vermeidet.«

Remy Franck
pizzicato, 07.02.2020

-> Zum Artikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s