Beklemmende Frauenschicksale im Opern-Saisonauftakt in Linz

»Angesichts der beiden Frauenschicksale hat es die Musik nicht einfach, sich zu behaupten. Aber Markus Poschner am Pult des Bruckner Orchesters gelingt es bestens, die musikalischen Seelenzustände in beiden Dramen zu verlebendigen: bei Beethoven energisch, aber auch rücksichtsvoll für die Singstimmen, bis zum atemberaubenden Tempo des Schussjubels. Das Orchester spielt in zwei Ensembles. Bei ›Fidelio‹ in großer Besetzung aus dem Orchestergraben, bei ›Twice through the heart‹ als eigenes Kammerensemble im Bühnenhintergrund. Die ›moderne‹ Instrumentierung zeigt sich handlungsgerecht, mit Akzenten bei den Bläsern, der Harfe und dem Schlagwerk.«

APA, 20.09.2020
Foto: Herwig Prammer