Von wohliger Trunkenheit zum heiligen Vollrausch

picture-0001.jpg

»Spürbar überträgt er diese Empfindung, steigert sein Orchester ins Monumentale, noch größer und offener als zuvor in der Dritten. Er findet den Zugang zum Innersten des Komponisten, ergründet dessen göttlichen Urquell, Energie und Dickschädeligkeit.«

Eva Hammer
Oberösterreichisches Volksblatt, 30.09.2019
Foto: Reinhard Winkler

-> Zum Artikel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s